Bitte beachten Sie die aktuell geltenden Corona-Regelungen:

- 3G-Regel: Zutritt zur Musikschule haben nur Personen, die geimpft, genesen oder getestet sind. (Elektronischer oder schriftlicher Nachweis erforderlich!) Ausgenommen sind Kinder bis zum 6. Geburtstag und noch nicht eingeschulte Kinder sowie Schüler*innen, die regelmäßig im Rahmen des Schulbesuches getestet werden.
- Zutritt zur Musikschule nur mit medizinischer Gesichtsmaske.

Bitte lesen Sie hier die ausführlichen Hinweise zu den geltenden Regelungen.

Leider haben Sie noch nicht das nötige Lebensalter erreicht.
Musikschulgebäude aus der Luft, Bäume werfen lange Schatten, Menschen picknicken bei einem Open-Air-Konzert

Vieles kann der Mensch entbehren, nur den Menschen nicht.

(Carl Ludwig Börne, 1786 bis 1837, deutscher Journalist)

 

 

Erst, wenn etwas fehlt, begreifen wir, dass es fehlt. Die schönen Dinge des Lebens gehen in der Üppigkeit unseres Lebens oft als Selbstverständlichkeit unter. Manchmal mischt sich sogar Unzufriedenheit darunter, obwohl es uns, realistisch betrachtet, eigentlich mehr als gut geht. Die Pandemie hat uns gelehrt, wie schön das richtige Leben sein könnte – in der Vorstellung, weil es so lange gefehlt hat – aber auch in der Realität.

Ein Leben mit echten Begegnungen und gemeinsamem Zusammenspiel

Unsere Musikschule ist ein Raum mit Zusammenhalt und unendlichen Möglichkeiten. Einer, der gemeinsam von
allen gestaltet wird und nur so hervorragend funktionieren kann! Von Menschen, die sich aufgenommen, wahrgenommen, wertgeschätzt und in all' ihren Möglichkeiten gefördert, aber auch gefordert fühlen.


Jeder für sich als gestaltende Persönlichkeit in einem Möglichkeitsraum, der so viel ermöglicht. Geprägt von treibenden
Machern und begeisterten Mitmachern. Ganz einfach von Menschen, die sich gegenseitig (eigentlich) nicht entbehren
können und wollen. Und die so die Gesellschaft bereichern.

Die Menschen sind die tragende Kraft

Viele mussten die menschliche Entbehrung erfahren und haben sich so sehr nach ihrer Musikschule gesehnt. Sie haben sich einfach mehr als verbunden gefühlt. Sie haben es möglich gemacht, dass der Organismus Musikschule
durchhalten konnte, weil sie alles, was passierte und nötig wie unnötig war, mitgetragen haben – unkompliziert, schnell,
verständnisvoll und vor allem wertschätzend. So konnte die Musikschule da sein, wo es ging.


Diese gegenseitige Wertschätzung und den großen Zusammenhalt der Musikschulfamilie wünsche ich mir von der
gesamten Gesellschaft – abseits von Egoismus und Gier.


Einen riesengroßen Dank richte ich an alle, die so tatkräftig mitgemacht, mitorganisert und einfach nur ein tolles Durchhaltevermögen gezeigt haben. Genauso viel Respekt und Dank gilt allen, die ihre Verbundenheit anerkennenswert gezeigt und uns noch mehr finanziell und ideell unterstützt haben.


Die Freude, die Menschen wieder gemeinsam musizieren zu sehen und zu hören ist auch bei mir unendlich groß. Auch ich habe mich nach den Menschen gesehnt. Halten wir alle mit Respekt und Vernunft zusammen, dass es so bleibt.


In diesem Sinne wünsche ich uns allen ein spannendes, lebendiges Musikschuljahr mit vielen gemeinsamen
Musikerlebnissen.

Ihr Thomas Kohl

Möglichkeitsraum Musikschule aktiv unterstützen - der gemeinnützige Trägerverein

Porträt Thomas Kohl

Thomas Kohl
1. Vorsitzender

Porträt Markus Simon

Markus Simon
2. Vorsitzender

Porträt Walter Brand

Walter Brand
Schatzmeister

 

 


Sie interessieren sich für eine Mitgliedschaft im Trägerverein?

Aufnahmeantrag Satzung

Sie möchten mehr über unsere Schule erfahren?

Schule und Leitbild


Kontakt

Telefon: 0911 706 848