musikschule-fuerth.de

flöjtigen

Das Querflötenensemble flöjtigen wurde 2017 gegründet – und dennoch verbindet die Musikerinnen bereits eine langjährige Geschichte, denn sie sind an der Musikschule Fürth miteinander „groß“ geworden. Gemeinsamer Flötenunterricht, gemeinsames Musizieren in den unterschiedlichsten Ensembles – angefangen beim Orchester Kunterbunt – zahllose Auftritte, Preise und Auszeichnungen sowie Konzertreisen nach Schottland, Italien, Ungarn oder Griechenland haben enge Freundschaften entstehen lassen.

Nun schlagen die Damen mit flöjtigen ein neues Kapitel ihrer Musikschulgeschichte auf. Und auch hinter diesem ungewöhnlichen Namen verbirgt sich eine weitere Gemeinsamkeit der Musikerinnen: ihre Liebe zu Skandinavien. Der Name flöjtigen ist eine Verknüpfung der schwedischen Wörter flöjt (deutsch: Flöte) und igen (deutsch: wieder) – und genau das ist flöjtigen: Flöte ... wieder ... und wieder ... und wieder!

Das Repertoire des Ensembles reicht von der Renaissance über Barock, Klassik, Romantik und Impressionismus bis hin zu zeitgenössischen Kompositionen und Avantgardemusik. flöjtigen widmet sich gleichermaßen der Originalliteratur (in chorischer Besetzung) sowie Transkriptionen geeigneter Werke, wobei neben der „normalen“ Konzertflöte auch Alt- und Bassquerflöten zum Einsatz kommen.

Besetzung:

  • Klara Andres
  • Vanessa Kauffmann
  • Annika Krause
  • Christina Kohl
  • Franziska Schmidt
  • Emma Schmitzer

Leitung: Daniela Holweg