musikschule-fuerth.de

Fürther Inklusives Soundfestival - Intermezzo

Fr, 28. und Sa, 29. September 2018

Das Fürther Inklusive Soundfestival #FIS - ein außergewöhnlich normales Festival  

Jeder Mensch ist anders. Du auch. Anders sein ist normal.

Konzerte des Fürther Inklusiven Soundfestivals machen die Vielfalt der Menschen in unserer Welt sicht- und hörbar und geben musikalisch Antwort auf die Frage

„ ... in welcher Welt wollen wir leben?“

Die Leitidee der Inklusion beschreibt das Ideal einer menschlichen Gemeinschaft, in der jeder Mensch die Menschenwürde des Anderen respektiert und sich solidarisch für die Rechte des Anderen einsetzt. Die Musik und vor allem das gemeinsame Musizieren ermöglichen Erfahrungen, dass durch ein Handeln zu Gunsten eines gemeinsamen Gesamtklanges Aller auch jeder Einzelne profitiert. Unterricht und Erziehung entfalten Wirkung dann, wenn der Einzelne sich als Teil des Ganzen begreifen lernt und das Miteinander Aller als Chance erfährt.

Musikschulen können einen wertvollen Beitrag leisten, um die Entwicklung einer inklusiven Gesellschaft zu unterstützen und beispielgebend zu begründen.

Freitag, 28. September 2018

19:30 Uhr werkstatt allstars

Akustik-Folk, Mittelalterfolk, Spirituals und Songs aus aller Welt

Unsere Musikformation wurde im Jahr 2000 gegründet und spielte sich seither bei knapp 150 Auftritten mit ihren Klängen in die Herzen der Zuschauer. Der überwiegende Teil der mitwirkenden Musiker ist in den verschiedensten Arbeitsbereichen der Werkstatt für Menschen mit Behinderung in Neuendettelsau beschäftigt.

... ein eigener Song gibt Hinweis auf unser gemeinsames Motto: Eigenartig einzigartig und trotzdem mittendrin!

Leitung: Gerhard Kenner | Diakonie Neuendettelsau


20:30 Uhr Vollgas Connected

Das bundesweit einzigartige Projekt „Berufung Musiker“ der Musikschule Fürth e.V., in dessen Rahmen junge Menschen mit Behinderung eine Ausbildung zum Musiker erhalten, ist ein voller Erfolg. Vollgas präsentiert sich inzwischen auch in verschiedensten musikalischen Fusionen mit Schülern, Lehrern und Ensembles der Musikschule unter dem Namen Vollgas Connected. Als Botschafter der Inklusion stellte die Band der Fachwelt in Workshops und Konzerten die Gelingensbedingungen einer Musikpädagogik der Vielfalt vor und zeigt, dass Inklusion keine Vision bleiben muss.

Leitung: Uschi Dittus, Daniela Holweg, Robert Wagner | Musikschule Fürth

Samstag, 29. September 2018

19:30 Uhr Groove Inclusion

Groove Inclusion ist die inklusive Bigband der VHS Unteres Remstal e.V.. Gegründet im Februar 2014 hat Groove Inclusion mittlerweile über 40 Auftritte bestritten, darunter in Peking, Jekaterinburg und Budapest. Groove Inclusion besteht aus 28 MusikerInnen mit und ohne Behinderung. Geleitet wird die Band von 3 Profijazzern aus der Region Stuttgart.

Leitung: Hans Fickelscher, Arne Meerwein, Holger Bihr | Musikschule Unteres Remstal, Musikschule Fellbach


20:45 Uhr BLIMBAM Band

Die BLIMBAM Band besteht aus ehemaligen TeilnehmerInnen des 35. Jahrgangs des Berufsbegleitenden Lehrgangs „Instrumentalspiel mit Menschen mit Behinderung an Musikschulen“. Nach jahrelangen Sessions im Bierkeller von Remscheid gibt es sie jetzt endlich live auf der Bühne! Es spielen Annette Knorr (Gesang/ Flöte), Cornelius Kelber (Trompete/Flügelhorn), Afshin Ghavami Kivi (Gitarre), Jürgen Schneider (Schlagzeug/Perkussion), Ralf Müller (Schlagzeug/Perkussion/Gitarre), Otto Kondzialka (Bass), und Stephan Birk (Saxofon/Gitarre).
Grooviger Jazz, Rock und Weltmusik quer durch die Musikgeschichte. Es darf getanzt werden!

Koordination: Stephan Birk | Musikschule Vaterstetten


Die Konzerte finden im Konzertsaal der Musikschule Fürth statt. Die Musikschule ist barrierefrei zugänglich. Anfahrt>

Eintritt 10 €/8 € je Konzertabend · Teilnehmer der Fachtagung erhalten freien Eintritt zu beiden Konzertabenden.

 

 

Bundesfachtagung 2018

Entwicklung einer inklusiven Unterrichtspraxis an Musikschulen

Fr, 28. September (16–22 Uhr) & Sa, 29. September (10–22 Uhr)

Veranstalter: Verband deutscher Musikschulen in Zusammenarbeit mit dem Verband bayerischer Sing- und Musikschulen, der Musikschule Fürth e.V. und der Wilhelm Löhe Hochschule Fürth

 

Der Instrumental- und Vokalunterricht an öffentlichen Musikschulen wird bislang nur am Rande mit ethischer Bildung und Werteerziehung in Verbindung gebracht. Spätestens seit dem Beschluss des Bundestages, die Leitidee einer inklusiven Gesellschaft in Deutschland umzusetzen, sind auch alle öffentlichen Bildungseinrichtungen aufgefordert, sich – über die Vermittlung rein fachlicher Aspekte hinaus – mit weltanschaulichen, ethischen Fragen auseinanderzusetzen.

• Politisch-pädagogische Impulsreferate:
Klaus Wenzel (Ehrenpräsident des BLLV/ Bayerischer Lehrer- und Lehrerinnenverband),
Wolfgang Stroh (Diakonie Neuendettelsau, Fachreferent zentraler Sozialdienst) und
Prof. Dr. Carl Heese (Ethikinstitut der Wilhelm Löhe Hochschule Fürth)

• Podiumsgespräch

• Arbeitsgruppen & Diskussionen

• Perspektiven

 

Informationsbroschüre als pdf>

Weitere Informationen und Anmeldung auf der Website des VdM>