musikschule-fuerth.de

Holzblasinstrumente

Holzblasinstrumente gehören zu den ältesten Musikinstrumenten der Welt – es gibt sie vermutlich schon so lange, wie es Menschen auf der Erde gibt. Die ältesten gefundenen Flöten wurden aus Tierknochen gefertigt  und stammen aus der Steinzeit.
Zur Gruppe der Holzblasinstrumente gehören u.a. die Blockflöte, die Querflöte, die Klarinette und das Saxofon. Früher wurden alle Instrumente aus dieser Familie aus Holz gefertigt, heute werden Holzblasinstrumente aus verschiedenen Materialien, z.B. aus Metall oder aus Kunststoff, gebaut.

An der Musikschule Fürth werden die Holzblasinstrumente Blockflöte, Querflöte, Traversflöte, Klarinette und Saxofon unterrichtet.

Unsere Lehrkräfte

Blockflöte

Elke Fernandez
Blockflöte

Keine Biografie hinterlegt

Daniela Holweg
Querflöte, Blockflöte, Traversflöte


Ausbildung
1993 - 2000 Studium am Meistersinger-Konservatorium Nürnberg / Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg in den Fächern Querflöte, Blockflöte und Traversflöte
1998 Diplomprüfung im Fach Querflöte
1999 Diplomprüfung im Fach Blockflöte
Berufliche Entwicklung
1999-2000 Tätig als Lehrerin im Fach Querflöte am musischen Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium in Bayreuth
seit 1999 Rege Konzerttätigkeit als Solistin mit verschiedenen Ensembles wie „Flötissimo” (Querflötenquartett), „Flute Band ’92” (großes Querflötenensemble), „Columna sonans” (Alte Musik gespielt auf historischen Block- und Querflöten), „il conCERTinO” Tübingen, „La Banda” Augsburg (Orchester für Alte Musik), „Fränkisches Kammerorchester” und „musica lipa” Leipzig, der „Salzburger Hofmusik” und „London Baroque”
1999 und 2000 Aktive Teilnahme mit dem Ensemble „Columna sonans” am Internationalen Blockflöten-Symposion in Stuttgart
2000 Gastlehrveranstaltung mit „Columna sonans” an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
seit 2000 Regelmäßige Duo-Projekte abseits der ausgetretenen Repertoire-Pfade mit Gaby Athmann (Klangmarathon in St. Lorenz/Nürnberg, Musik der Avantgarde, Alte Musik auf historischen Instrumenten).
2002 Uraufführung von Hans-Martin Lindes Blockflötenquartett „Reminiszensen” mit „Columna sonans” in Tübingen
seit 2004 Lehrauftrag der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg als Mentorin für Unterrichtspraktika
seit 2006 Mitglied des Barockensembles „Hyperion”
2009-2011 Instrumentallehrkraft für Querflöte am Heinrich-Schliemann-Gymnasium Fürth
seit 2014 Fachberaterin für Musik mit Menschen mit Behinderungen beim Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen
Preise/Auszeichnungen
2008 Kulturförderpreis der Stadt Fürth
Musikschule Fürth 
seit 1999 Lehrkraft für Blockflöte
seit 2000 Lehrkraft für Querflöte
seit 2004 Mitglied im Leitungs-Team „Stellvertreternetz”
CD-Produktionen

Vergessen und wiederentdeckt: Die Blockflöte
Alte und Neue Musik 1926-1943 auf Originalinstrumenten
Flauti a quattro
Bestell-Nummer: NB 2.002
www.notabene-edition.de

www.museum-markneukirchen.de

Flute Band ´92
Alumni-Ensemble der Hochschule für Musik Nürnberg
1992-2012

Engelesingen, Metropolmusik
Label 11, 2011
Bestell-Nummer: Edition Metropolmusik Nr. 4

"Du angenehme Nachtigall"
Vogelarien und Liebeslieder des Barock
Collegium Flauto e voce
Carus, 2011
Bestell-Nummer: Carus 83.344

Farinelli - The Composer
Jörg Waschinski (Sopran), Salzburger Hofmusik
NCA, 2009
Bestell-Nummer: NCA 60238

Konrad Lechner: "Traum und Tag". Musik für Blockflöte.
flautando records, 2009
Bestell-Nummer: flautando records 006

John Christopher Smith: "Paradise Lost"
Barockorchester La Banda und Mitglieder von London Baroque
Emma Kirkby, Tim Mead, Jan Kobow, Markus Simon
Leico, 2008
Bestell-Nummer: LEICO-8724

"Lieder, lustick zu syngen, zu fleiten und zu schwegelen"
Originalmusik für Block- und Traversflöten der Renaissance
Columna sonans, Susan Eitrich (Sopran), Harry Geraerts (Tenor)
Cornetto-Verlag, Stuttgart 2001
Bestell-Nummer: COR 10008

Susanne Meyer-Loew
Akkordeon, Blockflöte, Gitarre, Klavier


Ausbildung und berufliche Weiterbildung
Studium für das Lehramt an Hauptschulen mit Hauptfach Musik an der Universität Erlangen-Nürnberg,
1. Staatsexamen
Ausbildung zur staatlich geprüften Singschullehrerin und Chorleiterin in Augsburg
Lehrgang „Instrumentalspiel für Menschen mit Behinderung” an der Akademie Remscheid
Berufliche Tätigkeit
Seit 1986 privater Musikunterricht in Wilhermsdorf für Klavier, Keyboard und Blockflöte
Musikschule Fürth
Seit 2008 an der Musikschule Fürth als Lehrerin für Gitarre und Blockflöte in Kooperationsprojekten mit Fürther Grundschulen
Bands/Ensembles
Leiterin, Texterin und Komponistin des Frauenchors „Die Stachelrosen”

Mitglied der Folkgruppe „Saitwärts”
Persönliches
Lernt gerne öfter mal ein neues Instrument, z.B. Bandoneon, E-Bass, Ukulele...
Christoph Müller
Blockflöte, Euphonium, Klavier, Posaune, Tuba
Ausbildung
1995 - 1997 privater Posaunen-Unterricht
1997 - 1998 Gaststudium am Meistersinger-Konservatorium Nürnberg
1998 - 2002 Vollstudium im Fach Jazzposaune am Meistersinger-Konservatorium – bzw. ab der Umwandlung des Konservatoriums in eine Hochschule 1999 – an der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg, Abteilung Nürnberg; pädagogischer Abschluss (Diplom-Musiklehrer) im Juli 2002
ab 2002 Fortbildungsklasse im Fach Jazzposaune bei Silvan Koopmann
Juli 2003 künstlerischer Abschluss (Diplom-Musiker) im Fach Jazzposaune
2002 bis 2006 Studium im Fach Jazzkomposition und -arrangement bei Steffen Schorn an der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg, Abteilung Nürnberg
Workshops u.a. bei: Herb Robertson, Holger Nell, Richie Beirach, Jürgen Friedrich, David Friesen und Uwe Kropinski, Rob McConnell, Valerie Ponomarev, Don Braden und Jens Winther
Berufliche Entwicklung
Tätigkeit als Komponist und Arrangeur (zahlreiche Arrangements und Kompositionen für Combo, Bigband und große Besetzungen, u.a. für das Orchester der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät Nürnberg, das Projektorchester der Musikschule Fürth und für Thilo Wolf)
seit 2002 Lehrtätigkeit u.a. am Helene-Lange-Gymnasium Fürth und an der Musikschule Fürth
seit 2006 Lehrtätigkeit an der Hochschule für Musik Nürnberg–Augsburg, Abteilung Nürnberg
Auszeichnungen
2001 Talentförderpreis des Theatervereins Fürth e.V.
2004 2. Preis beim Wettbewerb für Jazz-Komposition des Bruno-Rother-Gedächtnis-Fonds (Stipendium 2004 des Rotary Clubs Nürnberg-Fürth)
2005 Kulturförderpreis der Stadt Fürth
2006 2. Preis beim Wettbewerb für Jazz-Ensemble des Bruno-Rother-Gedächtnis-Fonds (Stipendium 2005 des Rotary Clubs Nürnberg-Fürth) mit der Fomation „Jazzcoast”
Bands/Auftritte
mit Bigband „Time Bandits” der Musikschule Fürth, Salsa-Band „Mojito”, Blechbläserensemble „Noris Brass”, Bigband der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg, Jazz-Combo „Jazz-Syndikat”, „Talking Orange”, Tex Döring-Trio, Jazz-Combo „Trombone-Cats” (Projekt „Groovy Movies”), Silvan Koopmann-Bigband, The World Famous Glenn Miller Orchestra, Dusko Goykovics Munich Bigband
Persönliches
Musikalisch möchte ich mich nicht auf nur eine Stilrichtung einengen. Die (musikalische) Welt ist zu groß, die Bandbreite zu riesig, um nur mit Scheuklappen durchs Leben zu gehen. Ich liebe die Vielfalt!!! Das versuche ich auch in meinem Unterricht immer weiterzugeben – ich hoffe, es kommt an (?).
Doch außer der Musik gibt es noch eine ganze Reihe anderer wichtiger und schöner Dinge im Leben: sternenklare Nächte, malerische Sonnenuntergänge, nette Gespräche mit Freunden… – und interessant und herausfordernd finde ich es, solche Dinge in Musik festzuhalten, oder es zumindest zu versuchen.
Des Weiteren bin ich ein hoffnungsloser TV-Junkie, was ab und an das ein oder andere (zugegebenermaßen vielleicht manchmal etwas ausgeflippte) Arrangement über die Titelmelodie irgendeiner Fernsehsendung (die meistens keiner (er)kennt) zur Folge hat.
Irgendwie hat bei mir also immer alles mit Musik zu tun…

Eigene Links

> Mojito

Metropolmusiker  > www.myspace

Querflöte

Gaby Athmann
Querflöte


Ausbildung
1983 - 1988 Studium am Meistersingerkonservatorium der Stadt Nürnberg in den Fächern Elementare Musikpädagogik (bei Vroni Priesner) und Querflöte (bei Karl Schicker)
1988 Staatliche Musiklehrerprüfung
Berufliche Entwicklung
Im Mittelpunkt ihrer künstlerischen Arbeit steht die Kammermusik mit Querflöte in all ihren Facetten: Vom Barock bis zur Moderne, von der Piccolo- bis zur Bassflöte, von Originalwerken bis zu eigenen Arrangements und Transkriptionen.
Ensembles: „Flute Band 1992” (Peter Thalheimer), Flutes en vacances, Allerley Spielerey, Flötissimo, Trio Baroque, Das Salonseptett u.a.     
Regelmäßige Duo-Projekte abseits der ausgetretenen Repertoire-Pfade mit Daniela Holweg (Klangmarathon in St. Lorenz/Nürnberg, Musik der Avantgarde, Alte Musik auf historischen Instrumenten)
1999 - 2001 Lehrbeauftragte (Mentorin für Unterrichtspraktika) an der Musikhochschule Nürnberg
Musikschule Fürth
seit 1987 tätig als Lehrerin für Querflöte und Ensemblespiel („Querplay”)
Mitglied des Stellvertreternetzes bis 2001
anschließend Elternzeit bis 2005
Preise/Auszeichnungen
1998 Kulturförderpreis der Stadt Fürth
Persönliches
Mein Herz hängt an der Kammermusik, auch im Unterricht. Daher gebe ich, wenn möglich, dem gemeinsamen Musizieren im Gruppenunterricht den Vorzug vor dem reinen Einzelunterricht. Hobbymusiker, die einen Ausgleich zu ihrem schulischen oder beruflichen Alltag suchen, sind mir dabei ebenso willkommen wie leistungsorientierte Schüler, die sich auf Wettbewerbe oder eine Musikausbildung vorbereiten wollen.
Daniela Holweg
Querflöte, Blockflöte, Traversflöte


Ausbildung
1993 - 2000 Studium am Meistersinger-Konservatorium Nürnberg / Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg in den Fächern Querflöte, Blockflöte und Traversflöte
1998 Diplomprüfung im Fach Querflöte
1999 Diplomprüfung im Fach Blockflöte
Berufliche Entwicklung
1999-2000 Tätig als Lehrerin im Fach Querflöte am musischen Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium in Bayreuth
seit 1999 Rege Konzerttätigkeit als Solistin mit verschiedenen Ensembles wie „Flötissimo” (Querflötenquartett), „Flute Band ’92” (großes Querflötenensemble), „Columna sonans” (Alte Musik gespielt auf historischen Block- und Querflöten), „il conCERTinO” Tübingen, „La Banda” Augsburg (Orchester für Alte Musik), „Fränkisches Kammerorchester” und „musica lipa” Leipzig, der „Salzburger Hofmusik” und „London Baroque”
1999 und 2000 Aktive Teilnahme mit dem Ensemble „Columna sonans” am Internationalen Blockflöten-Symposion in Stuttgart
2000 Gastlehrveranstaltung mit „Columna sonans” an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
seit 2000 Regelmäßige Duo-Projekte abseits der ausgetretenen Repertoire-Pfade mit Gaby Athmann (Klangmarathon in St. Lorenz/Nürnberg, Musik der Avantgarde, Alte Musik auf historischen Instrumenten).
2002 Uraufführung von Hans-Martin Lindes Blockflötenquartett „Reminiszensen” mit „Columna sonans” in Tübingen
seit 2004 Lehrauftrag der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg als Mentorin für Unterrichtspraktika
seit 2006 Mitglied des Barockensembles „Hyperion”
2009-2011 Instrumentallehrkraft für Querflöte am Heinrich-Schliemann-Gymnasium Fürth
seit 2014 Fachberaterin für Musik mit Menschen mit Behinderungen beim Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen
Preise/Auszeichnungen
2008 Kulturförderpreis der Stadt Fürth
Musikschule Fürth 
seit 1999 Lehrkraft für Blockflöte
seit 2000 Lehrkraft für Querflöte
seit 2004 Mitglied im Leitungs-Team „Stellvertreternetz”
CD-Produktionen

Vergessen und wiederentdeckt: Die Blockflöte
Alte und Neue Musik 1926-1943 auf Originalinstrumenten
Flauti a quattro
Bestell-Nummer: NB 2.002
www.notabene-edition.de

www.museum-markneukirchen.de

Flute Band ´92
Alumni-Ensemble der Hochschule für Musik Nürnberg
1992-2012

Engelesingen, Metropolmusik
Label 11, 2011
Bestell-Nummer: Edition Metropolmusik Nr. 4

"Du angenehme Nachtigall"
Vogelarien und Liebeslieder des Barock
Collegium Flauto e voce
Carus, 2011
Bestell-Nummer: Carus 83.344

Farinelli - The Composer
Jörg Waschinski (Sopran), Salzburger Hofmusik
NCA, 2009
Bestell-Nummer: NCA 60238

Konrad Lechner: "Traum und Tag". Musik für Blockflöte.
flautando records, 2009
Bestell-Nummer: flautando records 006

John Christopher Smith: "Paradise Lost"
Barockorchester La Banda und Mitglieder von London Baroque
Emma Kirkby, Tim Mead, Jan Kobow, Markus Simon
Leico, 2008
Bestell-Nummer: LEICO-8724

"Lieder, lustick zu syngen, zu fleiten und zu schwegelen"
Originalmusik für Block- und Traversflöten der Renaissance
Columna sonans, Susan Eitrich (Sopran), Harry Geraerts (Tenor)
Cornetto-Verlag, Stuttgart 2001
Bestell-Nummer: COR 10008

Traversflöte

Daniela Holweg
Querflöte, Blockflöte, Traversflöte


Ausbildung
1993 - 2000 Studium am Meistersinger-Konservatorium Nürnberg / Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg in den Fächern Querflöte, Blockflöte und Traversflöte
1998 Diplomprüfung im Fach Querflöte
1999 Diplomprüfung im Fach Blockflöte
Berufliche Entwicklung
1999-2000 Tätig als Lehrerin im Fach Querflöte am musischen Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium in Bayreuth
seit 1999 Rege Konzerttätigkeit als Solistin mit verschiedenen Ensembles wie „Flötissimo” (Querflötenquartett), „Flute Band ’92” (großes Querflötenensemble), „Columna sonans” (Alte Musik gespielt auf historischen Block- und Querflöten), „il conCERTinO” Tübingen, „La Banda” Augsburg (Orchester für Alte Musik), „Fränkisches Kammerorchester” und „musica lipa” Leipzig, der „Salzburger Hofmusik” und „London Baroque”
1999 und 2000 Aktive Teilnahme mit dem Ensemble „Columna sonans” am Internationalen Blockflöten-Symposion in Stuttgart
2000 Gastlehrveranstaltung mit „Columna sonans” an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
seit 2000 Regelmäßige Duo-Projekte abseits der ausgetretenen Repertoire-Pfade mit Gaby Athmann (Klangmarathon in St. Lorenz/Nürnberg, Musik der Avantgarde, Alte Musik auf historischen Instrumenten).
2002 Uraufführung von Hans-Martin Lindes Blockflötenquartett „Reminiszensen” mit „Columna sonans” in Tübingen
seit 2004 Lehrauftrag der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg als Mentorin für Unterrichtspraktika
seit 2006 Mitglied des Barockensembles „Hyperion”
2009-2011 Instrumentallehrkraft für Querflöte am Heinrich-Schliemann-Gymnasium Fürth
seit 2014 Fachberaterin für Musik mit Menschen mit Behinderungen beim Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen
Preise/Auszeichnungen
2008 Kulturförderpreis der Stadt Fürth
Musikschule Fürth 
seit 1999 Lehrkraft für Blockflöte
seit 2000 Lehrkraft für Querflöte
seit 2004 Mitglied im Leitungs-Team „Stellvertreternetz”
CD-Produktionen

Vergessen und wiederentdeckt: Die Blockflöte
Alte und Neue Musik 1926-1943 auf Originalinstrumenten
Flauti a quattro
Bestell-Nummer: NB 2.002
www.notabene-edition.de

www.museum-markneukirchen.de

Flute Band ´92
Alumni-Ensemble der Hochschule für Musik Nürnberg
1992-2012

Engelesingen, Metropolmusik
Label 11, 2011
Bestell-Nummer: Edition Metropolmusik Nr. 4

"Du angenehme Nachtigall"
Vogelarien und Liebeslieder des Barock
Collegium Flauto e voce
Carus, 2011
Bestell-Nummer: Carus 83.344

Farinelli - The Composer
Jörg Waschinski (Sopran), Salzburger Hofmusik
NCA, 2009
Bestell-Nummer: NCA 60238

Konrad Lechner: "Traum und Tag". Musik für Blockflöte.
flautando records, 2009
Bestell-Nummer: flautando records 006

John Christopher Smith: "Paradise Lost"
Barockorchester La Banda und Mitglieder von London Baroque
Emma Kirkby, Tim Mead, Jan Kobow, Markus Simon
Leico, 2008
Bestell-Nummer: LEICO-8724

"Lieder, lustick zu syngen, zu fleiten und zu schwegelen"
Originalmusik für Block- und Traversflöten der Renaissance
Columna sonans, Susan Eitrich (Sopran), Harry Geraerts (Tenor)
Cornetto-Verlag, Stuttgart 2001
Bestell-Nummer: COR 10008

Klarinette

Uschi Dittus
Saxofon, Klarinette, Xylofon


Ausbildung
1990-1996 Studium der Fächer Saxofon, Musikalische Früherziehung, Klavier und Chorleitung am Meistersinger-Konservatorium Nürnberg
1987 Stipendiatin des Bayerischen Rundfunks
Berufliche Entwicklung
seit 1983 Lehrkraft in den Fächern Musikalische Früherziehung, Blockflöte und Saxofon an der Kreismusikschule Neustadt/Aisch
1991–1995 Lehrkraft in den Fächern Musikalische Früherziehung, Klarinette und Saxofon an der Musikschule Südl. Landkreis Fürth
seit 1996 selbständige Musikpädagogin für die Fächer Saxofon, Klarinette, Blockflöte und Musikalische Früherziehung
1990–1992 Leiterin des Kirchen- und Kinderchores in der Kantorei Eibach; Aufbau der Konzertreihe „Johannes-Serenade”
1995–2001 Chorleiterin des „Gesangsverein Wintersdorf”
seit 1992 Leiterin des Kirchen- und Kinderchores Christuskirche in Fürth/Stadeln     
seit 1995 nebenamtliche Organistin Christuskirche in Fürth/Stadeln
seit März 2002 Leiterin der Damenkapelle
„Die schicken Swingschnitten"
1987–­1999 Mitglied des Saxofonquartettes „Echelle Varielle”
seit 1989 Mitglied des Vokalensembles „Die Meistersänger von Nürnberg”
seit 2000 Mitglied des Saxofon-12-tetts „Die Saxophonisten”
Musikschule Fürth
seit 2002 tätig als Lehrkraft für das Fach Saxofon
Persönliches
Ich mag alles was Spaß macht! – Und was macht Spaß??
... singen, spielen, lachen, unterrichten, lesen, reden, Ensembles leiten, nachdenken, Musik machen, Musik hören, gutes Essen ...
Markus Rießbeck
Saxofon, Klarinette


Berufliche Entwicklung
1987 – 2002 Unterricht in den Fächern Saxofon, Klarinette, Keyboard unter anderem an den Musikschulen Heilsbronn/Neuendettelsau, Windsbach, südl. Landkreis Fürth
seit 1995 Musikzug Roßtal
seit 1995 Unterricht in den Fächern Saxofon und Klarinette an der Musikschule Herzogenaurach
Bands Mitwirkung u.a. bei „Afro Busassi”, „Shiny Gnomes”, „Hot Rod Gang”, „Crisie the Cat”, „Nessi Tausendschön”, Saxofonquartett „Echelle Varielle”,
Gastmusiker an der Städt. Opernbühne Nürnberg, Nürnberger Symphoniker, Gostner Hoftheater
Musikschule Fürth
seit Oktober 2002 tätig als Lehrkraft für Klarinette und Saxofon
Musikproduktionen/Auftritte
u.a. bei „Afro Busassi”, „Shiny Gnomes”, „Hot Rod Gang”, „Crisie the Cat”, „Nessi Tausendschön”, Saxofonquartett „Echelle Varielle”, Boozoo Bajou
Gastmusiker an der Städt. Opernbühne Nürnberg, Sax12tet: Die Saxofonisten, Hot Klub, The March Brothers
Persönliches
Freude an der Musik
Freude am Leben
Eigene Links

Metropolmusiker  > www.myspace

NZ-Musikcheck  > www.youtube

Tobias Schöpker
Klarinette, Saxofon


Ausbildung
Studium im Hauptfach Jazzsaxophon an der „Neuen Jazzschool München” bei Rick Keller und an der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg bei Prof. Klaus Graf und Prof. Steffen Schorn.
Doppelstudium Musikpädagogik und Künstlerische Ausbildung.
Nebenfächer Klarinette und Klavier.      
Aktive Teilnahme an diversen Workshops und Masterclasses bei David Liebman, Richie Beirach, Don Braden, Valery Ponomarev, Herb Robertson, Rob McConnell u.a.      
Konzertreisen nach Südfrankreich und Mazedonien im Auftrag der Stadt Nürnberg und der Hochschule für Musik, bei denen seine Eigenkompositionen Teil des Konzertprogramms waren.
seit 1999 Eigenes Quartett „Handcraft”, das sich seinen Eigenkompositionen widmet.
Die aktuelle Besetzung: Tobias Schöpker, Saxophon, Composition – Michael Flügel, Piano – Marco Kühnl, Bass – Matthias Rosenbauer, Drums
Pädagogische Laufbahn
seit 1996 freiberuflich tätig als Lehrer für Saxophon und Klarinette
1999 -2001 Lehrtätigkeit am PMIO Regensburg in den Fächern Saxophon und Klarinette
seit 2000 Lehrtätigkeit Musication Schule für Musik in den Fächern Saxophon und Klarinette
seit 2001 Lehrer an der Musikschule Fürth in den Fächern Saxophon, Klarinette und Ensemble-Spiel
Musikschule Fürth
seit 2001 Lehrer an der Musikschule Fürth in den Fächern Saxophon, Klarinette und Ensemble-Spiel     

Das von Tobias an der Musikschule Fürth geleitete Ensemble „Sixphones” wurde mit dem Kammermusikstipendium der Sparkasse Fürth und dem Ida-Wolf-Preis ausgezeichnet. Seine Schüler spielen erfolgreich in verschiedenen Bands, haben sich für Musikleistungskurs mit Hauptfach Saxophon entschieden oder haben die Aufnahmeprüfung ins Landesjugendjazzorchester Bayern geschafft.
Formationen in denen Tobias Schöpker spielt/spielte:
Groove Legend Orchestra, Budde Thiems „Abbamobil” und „Rocky Horror Swing Show”, Nürnberger Philharmoniker (Klassik Open Air 2009), Würzburg Jazz Orchestra, B.B.King Project, GROOVEALARM, Tanzorchester Flamingos, Handcraft, Tobias Schöpker Quartett u.v.a.
Konzerte
mit
(zufällige Reihenfolge)
Bobby Shew, Al Porcino, Don Menza, Yogo Pausch, Andrej Lobanov, Johannes Herrlich, Mathias Rüegg (Leiter, Arrangeur und Komponist des Vienna Art Orchestra), Lutz Häfner, Christian Diener, Norbert Meyer-Venus, Peter Fulda, Andreas Blüml, Michael Flügel, Matthias Rosenbauer, Norbert Gabla, Rüdiger Baldauf, Torsten Goods, Juri Kravets, Jürgen Neudert, Joachim Leyh, Silke Straub, Christoph Huber, Markus Riesbeck, Norbert Emminger, Hubert Winter, Sebastian Strempel, Andrea Barker, Werner Treiber, Klaus Wangorsch, Tobias Kalisch, Andreas Gandela, Marco Kühnl, Gunther Rissmann, Alfred McCrary, Charlie Glass, Steffi Denk und v.a.m.
Diverse CD-Aufnahmen
z.B. mit Handcraft
Helena Gospel Spirit
Juri Kravets Ensemble für den Bayerischen Rundfunk u.a.
Persönliches
Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken. (Galileo Galilei)
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein)
Verschiebe nicht auf morgen, was genauso gut auf übermorgen verschoben werden kann. (Mark Twain)
Wunsch für die Zukunft
Mehr Bassklarinette spielen (tierisch)
Lisa Schuler
Klarinette, Saxofon


 Ausbildung: 

 2004-2009 Studium an der Hochschule für Musik Nürnberg (klassisches Saxofon, Klarinette)
 2007-2009 Dirigierausbildung (Nordbayerischer Musikbund)
   

Musikschule Fürth:

 Seit 2008  Lehrkraft für Saxofon und Klarinette
 Seit 2009  Ensembleleitung "Just Clarinets"

Persönliches:

Zum Glück gibt´s Musik! Was würde ich sonst tun???

Saxofon

Uschi Dittus
Saxofon, Klarinette, Xylofon


Ausbildung
1990-1996 Studium der Fächer Saxofon, Musikalische Früherziehung, Klavier und Chorleitung am Meistersinger-Konservatorium Nürnberg
1987 Stipendiatin des Bayerischen Rundfunks
Berufliche Entwicklung
seit 1983 Lehrkraft in den Fächern Musikalische Früherziehung, Blockflöte und Saxofon an der Kreismusikschule Neustadt/Aisch
1991–1995 Lehrkraft in den Fächern Musikalische Früherziehung, Klarinette und Saxofon an der Musikschule Südl. Landkreis Fürth
seit 1996 selbständige Musikpädagogin für die Fächer Saxofon, Klarinette, Blockflöte und Musikalische Früherziehung
1990–1992 Leiterin des Kirchen- und Kinderchores in der Kantorei Eibach; Aufbau der Konzertreihe „Johannes-Serenade”
1995–2001 Chorleiterin des „Gesangsverein Wintersdorf”
seit 1992 Leiterin des Kirchen- und Kinderchores Christuskirche in Fürth/Stadeln     
seit 1995 nebenamtliche Organistin Christuskirche in Fürth/Stadeln
seit März 2002 Leiterin der Damenkapelle
„Die schicken Swingschnitten"
1987–­1999 Mitglied des Saxofonquartettes „Echelle Varielle”
seit 1989 Mitglied des Vokalensembles „Die Meistersänger von Nürnberg”
seit 2000 Mitglied des Saxofon-12-tetts „Die Saxophonisten”
Musikschule Fürth
seit 2002 tätig als Lehrkraft für das Fach Saxofon
Persönliches
Ich mag alles was Spaß macht! – Und was macht Spaß??
... singen, spielen, lachen, unterrichten, lesen, reden, Ensembles leiten, nachdenken, Musik machen, Musik hören, gutes Essen ...
Norbert Emminger
Saxofon


Ausbildung
1989-1993 Studium am Meistersinger-Konservatorium in Nürnberg
Diplom: „Klassik”
1995-1998 Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt
Diplom: „Jazz”
Berufliche Entwicklung
seit 1990 tätig als freiberuflicher Musiker
Musikschule Fürth
seit 1994 tätig als Saxofonlehrer
bis 2007 Leiter der Big Band „Time Bandits”
Preise/Auszeichnungen
Kulturförderpreis der Stadt Nürnberg mit Sunday Night Orchestra
Kulturförderpreis der Stadt Fürth mit den Time Bandits
CD-Produktionen
Sunday Night Orchestra feat. Jerry Bergonzi
Sunday Night Orchestra „voyage out”
Time Bandits: Mira Mira
Norbert Emminger Quintet „in the park”
Persönliches
Würde gern gut Querflöte & Klarinette & Klavier spielen können ...
Markus Rießbeck
Saxofon, Klarinette


Berufliche Entwicklung
1987 – 2002 Unterricht in den Fächern Saxofon, Klarinette, Keyboard unter anderem an den Musikschulen Heilsbronn/Neuendettelsau, Windsbach, südl. Landkreis Fürth
seit 1995 Musikzug Roßtal
seit 1995 Unterricht in den Fächern Saxofon und Klarinette an der Musikschule Herzogenaurach
Bands Mitwirkung u.a. bei „Afro Busassi”, „Shiny Gnomes”, „Hot Rod Gang”, „Crisie the Cat”, „Nessi Tausendschön”, Saxofonquartett „Echelle Varielle”,
Gastmusiker an der Städt. Opernbühne Nürnberg, Nürnberger Symphoniker, Gostner Hoftheater
Musikschule Fürth
seit Oktober 2002 tätig als Lehrkraft für Klarinette und Saxofon
Musikproduktionen/Auftritte
u.a. bei „Afro Busassi”, „Shiny Gnomes”, „Hot Rod Gang”, „Crisie the Cat”, „Nessi Tausendschön”, Saxofonquartett „Echelle Varielle”, Boozoo Bajou
Gastmusiker an der Städt. Opernbühne Nürnberg, Sax12tet: Die Saxofonisten, Hot Klub, The March Brothers
Persönliches
Freude an der Musik
Freude am Leben
Eigene Links

Metropolmusiker  > www.myspace

NZ-Musikcheck  > www.youtube

Tobias Schöpker
Klarinette, Saxofon


Ausbildung
Studium im Hauptfach Jazzsaxophon an der „Neuen Jazzschool München” bei Rick Keller und an der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg bei Prof. Klaus Graf und Prof. Steffen Schorn.
Doppelstudium Musikpädagogik und Künstlerische Ausbildung.
Nebenfächer Klarinette und Klavier.      
Aktive Teilnahme an diversen Workshops und Masterclasses bei David Liebman, Richie Beirach, Don Braden, Valery Ponomarev, Herb Robertson, Rob McConnell u.a.      
Konzertreisen nach Südfrankreich und Mazedonien im Auftrag der Stadt Nürnberg und der Hochschule für Musik, bei denen seine Eigenkompositionen Teil des Konzertprogramms waren.
seit 1999 Eigenes Quartett „Handcraft”, das sich seinen Eigenkompositionen widmet.
Die aktuelle Besetzung: Tobias Schöpker, Saxophon, Composition – Michael Flügel, Piano – Marco Kühnl, Bass – Matthias Rosenbauer, Drums
Pädagogische Laufbahn
seit 1996 freiberuflich tätig als Lehrer für Saxophon und Klarinette
1999 -2001 Lehrtätigkeit am PMIO Regensburg in den Fächern Saxophon und Klarinette
seit 2000 Lehrtätigkeit Musication Schule für Musik in den Fächern Saxophon und Klarinette
seit 2001 Lehrer an der Musikschule Fürth in den Fächern Saxophon, Klarinette und Ensemble-Spiel
Musikschule Fürth
seit 2001 Lehrer an der Musikschule Fürth in den Fächern Saxophon, Klarinette und Ensemble-Spiel     

Das von Tobias an der Musikschule Fürth geleitete Ensemble „Sixphones” wurde mit dem Kammermusikstipendium der Sparkasse Fürth und dem Ida-Wolf-Preis ausgezeichnet. Seine Schüler spielen erfolgreich in verschiedenen Bands, haben sich für Musikleistungskurs mit Hauptfach Saxophon entschieden oder haben die Aufnahmeprüfung ins Landesjugendjazzorchester Bayern geschafft.
Formationen in denen Tobias Schöpker spielt/spielte:
Groove Legend Orchestra, Budde Thiems „Abbamobil” und „Rocky Horror Swing Show”, Nürnberger Philharmoniker (Klassik Open Air 2009), Würzburg Jazz Orchestra, B.B.King Project, GROOVEALARM, Tanzorchester Flamingos, Handcraft, Tobias Schöpker Quartett u.v.a.
Konzerte
mit
(zufällige Reihenfolge)
Bobby Shew, Al Porcino, Don Menza, Yogo Pausch, Andrej Lobanov, Johannes Herrlich, Mathias Rüegg (Leiter, Arrangeur und Komponist des Vienna Art Orchestra), Lutz Häfner, Christian Diener, Norbert Meyer-Venus, Peter Fulda, Andreas Blüml, Michael Flügel, Matthias Rosenbauer, Norbert Gabla, Rüdiger Baldauf, Torsten Goods, Juri Kravets, Jürgen Neudert, Joachim Leyh, Silke Straub, Christoph Huber, Markus Riesbeck, Norbert Emminger, Hubert Winter, Sebastian Strempel, Andrea Barker, Werner Treiber, Klaus Wangorsch, Tobias Kalisch, Andreas Gandela, Marco Kühnl, Gunther Rissmann, Alfred McCrary, Charlie Glass, Steffi Denk und v.a.m.
Diverse CD-Aufnahmen
z.B. mit Handcraft
Helena Gospel Spirit
Juri Kravets Ensemble für den Bayerischen Rundfunk u.a.
Persönliches
Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken. (Galileo Galilei)
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein)
Verschiebe nicht auf morgen, was genauso gut auf übermorgen verschoben werden kann. (Mark Twain)
Wunsch für die Zukunft
Mehr Bassklarinette spielen (tierisch)
Lisa Schuler
Klarinette, Saxofon


 Ausbildung: 

 2004-2009 Studium an der Hochschule für Musik Nürnberg (klassisches Saxofon, Klarinette)
 2007-2009 Dirigierausbildung (Nordbayerischer Musikbund)
   

Musikschule Fürth:

 Seit 2008  Lehrkraft für Saxofon und Klarinette
 Seit 2009  Ensembleleitung "Just Clarinets"

Persönliches:

Zum Glück gibt´s Musik! Was würde ich sonst tun???