musikschule-fuerth.de

Blechblasinstrumente

Trompete, Horn, Posaune und Tuba nennt man Blechblasinstrumente, weil sie aus dünnem Messingblech gebaut werden. Die Vorfahren der  Blechblasinstrumente waren Tierhörner oder Meeresschnecken, die vor allem als Signalinstrumente - zum Beispiel wenn Gefahr drohte oder um sich über weite Strecken zu verständigen - benutzt wurden. Bereits vor ca. 4000 Jahren wurden die ersten Blechblasinstrumente aus Metall gefertigt.

An der Musikschule Fürth werden die Blechblasinstrumente Trompete, Posaune, Euphonium und Tuba unterrichtet.

Unsere Lehrkräfte

Trompete

Roland Horsak
Trompete

Ausbildung

1995-2000 Studium am Meistersingerkonservatorium / Musikhochschule Nürnberg-Augsburg
Studiengang Diplommusiklehrer/Jazz mit Hauptfach Trompete
Abschluss: Juli 2000
Berufliche Entwicklung
seit 1997 Lehrbeauftragter für Trompete am Institut für Kirchenmusik der Uni Erlangen-Nürnberg
2000 Fortbildung im Bereich (frühinstrumentaler) Anfangsunterricht auf der Trompete
Musikschule Fürth
seit 1995 Leiter der Tune Up Big Band
seit 1996 Lehrer für Trompete      
Lehrer für Xylofon, Ensemble
Bands/Auftritte mit
mit Al Porcino Big Band, Silvan Koopmann Big Band, Rhythm & Blues Affair
Hot Cargo (Latin Jazz), Schweinsohr Selection (Soul), K.B.’s Jungle Band (Traditional Jazz), Hot House Hooters (New Orleans Jazz), Children’s Corner (Hardbop), Tequila (Rhythm & Blues), Skyline (Tanz- Showband), Overdrive (Rock)
CD-Produktionen
mit Hot Cargo, Rainer Tempel Big Band, Schweinsohr Selection, T’Bridge,
K.B.’s Jungle Band, Time Bandits Big Band, Waikiki Beach Bombers
Eigene Links

Schweinsohrselection
Hot House Hooters
Tequila

Posaune

Christoph Müller
Blockflöte, Posaune, Euphonium, Tuba


Ausbildung
1995 - 1997 privater Posaunen-Unterricht
1997 - 1998 Gaststudium am Meistersinger-Konservatorium Nürnberg
1998 - 2002 Vollstudium im Fach Jazzposaune am Meistersinger-Konservatorium – bzw. ab der Umwandlung des Konservatoriums in eine Hochschule 1999 – an der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg, Abteilung Nürnberg; pädagogischer Abschluss (Diplom-Musiklehrer) im Juli 2002
ab 2002 Fortbildungsklasse im Fach Jazzposaune bei Silvan Koopmann
Juli 2003 künstlerischer Abschluss (Diplom-Musiker) im Fach Jazzposaune
2002 bis 2006 Studium im Fach Jazzkomposition und -arrangement bei Steffen Schorn an der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg, Abteilung Nürnberg
Workshops u.a. bei: Herb Robertson, Holger Nell, Richie Beirach, Jürgen Friedrich, David Friesen und Uwe Kropinski, Rob McConnell, Valerie Ponomarev, Don Braden und Jens Winther
Berufliche Entwicklung
Tätigkeit als Komponist und Arrangeur (zahlreiche Arrangements und Kompositionen für Combo, Bigband und große Besetzungen, u.a. für das Orchester der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät Nürnberg, das Projektorchester der Musikschule Fürth und für Thilo Wolf)
seit 2002 Lehrtätigkeit u.a. am Helene-Lange-Gymnasium Fürth und an der Musikschule Fürth
seit 2006 Lehrtätigkeit an der Hochschule für Musik Nürnberg–Augsburg, Abteilung Nürnberg
Auszeichnungen
2001 Talentförderpreis des Theatervereins Fürth e.V.
2004 2. Preis beim Wettbewerb für Jazz-Komposition des Bruno-Rother-Gedächtnis-Fonds (Stipendium 2004 des Rotary Clubs Nürnberg-Fürth)
2005 Kulturförderpreis der Stadt Fürth
2006 2. Preis beim Wettbewerb für Jazz-Ensemble des Bruno-Rother-Gedächtnis-Fonds (Stipendium 2005 des Rotary Clubs Nürnberg-Fürth) mit der Fomation „Jazzcoast”
Bands/Auftritte
mit Bigband „Time Bandits” der Musikschule Fürth, Salsa-Band „Mojito”, Blechbläserensemble „Noris Brass”, Bigband der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg, Jazz-Combo „Jazz-Syndikat”, „Talking Orange”, Tex Döring-Trio, Jazz-Combo „Trombone-Cats” (Projekt „Groovy Movies”), Silvan Koopmann-Bigband, The World Famous Glenn Miller Orchestra, Dusko Goykovics Munich Bigband
Persönliches
Musikalisch möchte ich mich nicht auf nur eine Stilrichtung einengen. Die (musikalische) Welt ist zu groß, die Bandbreite zu riesig, um nur mit Scheuklappen durchs Leben zu gehen. Ich liebe die Vielfalt!!! Das versuche ich auch in meinem Unterricht immer weiterzugeben – ich hoffe, es kommt an (?).
Doch außer der Musik gibt es noch eine ganze Reihe anderer wichtiger und schöner Dinge im Leben: sternenklare Nächte, malerische Sonnenuntergänge, nette Gespräche mit Freunden… – und interessant und herausfordernd finde ich es, solche Dinge in Musik festzuhalten, oder es zumindest zu versuchen.
Des Weiteren bin ich ein hoffnungsloser TV-Junkie, was ab und an das ein oder andere (zugegebenermaßen vielleicht manchmal etwas ausgeflippte) Arrangement über die Titelmelodie irgendeiner Fernsehsendung (die meistens keiner (er)kennt) zur Folge hat.
Irgendwie hat bei mir also immer alles mit Musik zu tun…

Eigene Links

> Mojito

Metropolmusiker  > www.myspace

Euphonium

Christoph Müller
Blockflöte, Posaune, Euphonium, Tuba


Ausbildung
1995 - 1997 privater Posaunen-Unterricht
1997 - 1998 Gaststudium am Meistersinger-Konservatorium Nürnberg
1998 - 2002 Vollstudium im Fach Jazzposaune am Meistersinger-Konservatorium – bzw. ab der Umwandlung des Konservatoriums in eine Hochschule 1999 – an der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg, Abteilung Nürnberg; pädagogischer Abschluss (Diplom-Musiklehrer) im Juli 2002
ab 2002 Fortbildungsklasse im Fach Jazzposaune bei Silvan Koopmann
Juli 2003 künstlerischer Abschluss (Diplom-Musiker) im Fach Jazzposaune
2002 bis 2006 Studium im Fach Jazzkomposition und -arrangement bei Steffen Schorn an der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg, Abteilung Nürnberg
Workshops u.a. bei: Herb Robertson, Holger Nell, Richie Beirach, Jürgen Friedrich, David Friesen und Uwe Kropinski, Rob McConnell, Valerie Ponomarev, Don Braden und Jens Winther
Berufliche Entwicklung
Tätigkeit als Komponist und Arrangeur (zahlreiche Arrangements und Kompositionen für Combo, Bigband und große Besetzungen, u.a. für das Orchester der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät Nürnberg, das Projektorchester der Musikschule Fürth und für Thilo Wolf)
seit 2002 Lehrtätigkeit u.a. am Helene-Lange-Gymnasium Fürth und an der Musikschule Fürth
seit 2006 Lehrtätigkeit an der Hochschule für Musik Nürnberg–Augsburg, Abteilung Nürnberg
Auszeichnungen
2001 Talentförderpreis des Theatervereins Fürth e.V.
2004 2. Preis beim Wettbewerb für Jazz-Komposition des Bruno-Rother-Gedächtnis-Fonds (Stipendium 2004 des Rotary Clubs Nürnberg-Fürth)
2005 Kulturförderpreis der Stadt Fürth
2006 2. Preis beim Wettbewerb für Jazz-Ensemble des Bruno-Rother-Gedächtnis-Fonds (Stipendium 2005 des Rotary Clubs Nürnberg-Fürth) mit der Fomation „Jazzcoast”
Bands/Auftritte
mit Bigband „Time Bandits” der Musikschule Fürth, Salsa-Band „Mojito”, Blechbläserensemble „Noris Brass”, Bigband der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg, Jazz-Combo „Jazz-Syndikat”, „Talking Orange”, Tex Döring-Trio, Jazz-Combo „Trombone-Cats” (Projekt „Groovy Movies”), Silvan Koopmann-Bigband, The World Famous Glenn Miller Orchestra, Dusko Goykovics Munich Bigband
Persönliches
Musikalisch möchte ich mich nicht auf nur eine Stilrichtung einengen. Die (musikalische) Welt ist zu groß, die Bandbreite zu riesig, um nur mit Scheuklappen durchs Leben zu gehen. Ich liebe die Vielfalt!!! Das versuche ich auch in meinem Unterricht immer weiterzugeben – ich hoffe, es kommt an (?).
Doch außer der Musik gibt es noch eine ganze Reihe anderer wichtiger und schöner Dinge im Leben: sternenklare Nächte, malerische Sonnenuntergänge, nette Gespräche mit Freunden… – und interessant und herausfordernd finde ich es, solche Dinge in Musik festzuhalten, oder es zumindest zu versuchen.
Des Weiteren bin ich ein hoffnungsloser TV-Junkie, was ab und an das ein oder andere (zugegebenermaßen vielleicht manchmal etwas ausgeflippte) Arrangement über die Titelmelodie irgendeiner Fernsehsendung (die meistens keiner (er)kennt) zur Folge hat.
Irgendwie hat bei mir also immer alles mit Musik zu tun…

Eigene Links

> Mojito

Metropolmusiker  > www.myspace

Tuba

Christoph Müller
Blockflöte, Posaune, Euphonium, Tuba


Ausbildung
1995 - 1997 privater Posaunen-Unterricht
1997 - 1998 Gaststudium am Meistersinger-Konservatorium Nürnberg
1998 - 2002 Vollstudium im Fach Jazzposaune am Meistersinger-Konservatorium – bzw. ab der Umwandlung des Konservatoriums in eine Hochschule 1999 – an der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg, Abteilung Nürnberg; pädagogischer Abschluss (Diplom-Musiklehrer) im Juli 2002
ab 2002 Fortbildungsklasse im Fach Jazzposaune bei Silvan Koopmann
Juli 2003 künstlerischer Abschluss (Diplom-Musiker) im Fach Jazzposaune
2002 bis 2006 Studium im Fach Jazzkomposition und -arrangement bei Steffen Schorn an der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg, Abteilung Nürnberg
Workshops u.a. bei: Herb Robertson, Holger Nell, Richie Beirach, Jürgen Friedrich, David Friesen und Uwe Kropinski, Rob McConnell, Valerie Ponomarev, Don Braden und Jens Winther
Berufliche Entwicklung
Tätigkeit als Komponist und Arrangeur (zahlreiche Arrangements und Kompositionen für Combo, Bigband und große Besetzungen, u.a. für das Orchester der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät Nürnberg, das Projektorchester der Musikschule Fürth und für Thilo Wolf)
seit 2002 Lehrtätigkeit u.a. am Helene-Lange-Gymnasium Fürth und an der Musikschule Fürth
seit 2006 Lehrtätigkeit an der Hochschule für Musik Nürnberg–Augsburg, Abteilung Nürnberg
Auszeichnungen
2001 Talentförderpreis des Theatervereins Fürth e.V.
2004 2. Preis beim Wettbewerb für Jazz-Komposition des Bruno-Rother-Gedächtnis-Fonds (Stipendium 2004 des Rotary Clubs Nürnberg-Fürth)
2005 Kulturförderpreis der Stadt Fürth
2006 2. Preis beim Wettbewerb für Jazz-Ensemble des Bruno-Rother-Gedächtnis-Fonds (Stipendium 2005 des Rotary Clubs Nürnberg-Fürth) mit der Fomation „Jazzcoast”
Bands/Auftritte
mit Bigband „Time Bandits” der Musikschule Fürth, Salsa-Band „Mojito”, Blechbläserensemble „Noris Brass”, Bigband der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg, Jazz-Combo „Jazz-Syndikat”, „Talking Orange”, Tex Döring-Trio, Jazz-Combo „Trombone-Cats” (Projekt „Groovy Movies”), Silvan Koopmann-Bigband, The World Famous Glenn Miller Orchestra, Dusko Goykovics Munich Bigband
Persönliches
Musikalisch möchte ich mich nicht auf nur eine Stilrichtung einengen. Die (musikalische) Welt ist zu groß, die Bandbreite zu riesig, um nur mit Scheuklappen durchs Leben zu gehen. Ich liebe die Vielfalt!!! Das versuche ich auch in meinem Unterricht immer weiterzugeben – ich hoffe, es kommt an (?).
Doch außer der Musik gibt es noch eine ganze Reihe anderer wichtiger und schöner Dinge im Leben: sternenklare Nächte, malerische Sonnenuntergänge, nette Gespräche mit Freunden… – und interessant und herausfordernd finde ich es, solche Dinge in Musik festzuhalten, oder es zumindest zu versuchen.
Des Weiteren bin ich ein hoffnungsloser TV-Junkie, was ab und an das ein oder andere (zugegebenermaßen vielleicht manchmal etwas ausgeflippte) Arrangement über die Titelmelodie irgendeiner Fernsehsendung (die meistens keiner (er)kennt) zur Folge hat.
Irgendwie hat bei mir also immer alles mit Musik zu tun…

Eigene Links

> Mojito

Metropolmusiker  > www.myspace