musikschule-fuerth.de

Schulleiter

Robert Wagner - Schulleiter
Gitarre, Musikalische Grundausbildung für Erwachsene


Ausbildung
1979–1985 Lehramt für Hauptschulen, Schwerpunktfach Musik
1983 1. Staatsexamen
1985 2. Staatsexamen
seit 1985 Ständige musikpädagogische Fortbildungen
Berufliche Entwicklung
seit 1983 Freiberufliche Dozententätigkeit mit Schwerpunkt Elementare Musikerziehung, Ensemblespiel, Gruppenunterricht, Musik und Menschen mit Behinderung, systemrelevante Bereiche inklusiver Musikpädagogik
seit 1986 (Gründer und) Leiter der Musikschule Fürth e.V.
1993–2003 Dozent für Musikpädagogik an der Musikhochschule Nürnberg/Augsburg
seit 2000 Leiter des berufsbegleitenden Lehrganges "Instrumentalspiel mit Menschen mit Behinderung” des Verbandes deutscher Musikschulen an der Akademie Remscheid (NRW)
seit 2012 Dozent im berufsbegleitenden Lehrgang "Führung und Leitung einer Musikschule" des Verbandes deutscher Musikschulen an der Bundeakademie Trossingen
Musikschule Fürth
seit 1986

Schulleiter      
Lehrer für Gitarre, Xylofon, musikalische Grundausbildung für Erwachsene
Leiter von (inklusiven) Ensembles, Instrumentalspiel mit Menschen mit Behinderung

Autor
  
 
  • Verantwortlicher Redakteur und Autor des Buches „Musik mit Behinderten an Musikschulen”
    (Grundlagen und Arbeitshilfen, Berichte aus der Praxis, Informationen und Adressen – Nürnberg 1999, 2. Auflage 2002)
 
 
  • "Auf den Spuren einer Musikschule für alle", Hrsg. Musikschule Fürth, 2011
    Das Buch ist im Büro der Musikschule erhältlich.
  • Die Entwicklung inklusiver Musikschulen in Bayern (Leitgedanken und Handlungsempfehlungen), Hrsg. Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen, 2015
  • Diverse Veröffentlichungen in Fachzeitschriften: Üben & Musizieren, nmz, Praxis Förderschule, B-Kids, Windkanal, Bildungsplan Musik für die Elementare Grundstufe
  • Max Einfach - Musik gemeinsam von Anfang an
    Lehrerband, Spielheft und Video, ConBrio, 2016
    Zum Youtube-Trailer>

Funktionen, ehrenamtliches Engagement
Mitbegründer und Mitglied des Vereines FÜ-JA ZZ (Jazz Club Fürth e.V.)
Mitbegründer und Mitglied des Vereines Czurda Tanztheater e.V.
1988–2007 Fachsprecher für die Arbeit mit Menschen mit Behinderung im Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen (VBSM)
seit 1988 ehrenamtlich Ausbildungsseminare für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen an der Musikschule Fürth
seit 1990 Mitglied im Bundesfachausschuss Inklusion des Verbandes deutscher Musikschulen (VdM)
seit 2011

Vorsitzender des Bundesfachausschusses Inklusion im Verband deutscher Musikschulen (VdM)

Redakteur der Website www.musik-integrativ.de
Auszeichnungen
1988 Ehrenbrief der Stadt Fürth
1999 Integrationspreis der Lebenshilfe Fürth
2008 Ehrenbrief des Bezirks Mittelfranken für „...beispielhaftes und langjähriges Engagement im Bereich der Ausbildung von Menschen mit Behinderung ...”
2008 Förderpreis InTakt der Miriam Stiftung und der Universität Dortmund „... in Anerkennung der Entwicklung und Umsetzung musikpädagogischer Konzeptionen zur Förderung musikalischen Handelns für Menschen jeden Alters ...”
2009 Nürnberger Behindertenpreis 2008 der Stiftung Lebenshilfe
2010 Goldenes Kleeblatt der Stadt Fürth „... in Würdigung der großen Verdienste um die Stadt Fürth.”
2011 Goldene Stimmgabel des Verbandes Bayerischer Sing- und Musikschulen
Bands / Auftritte / CDs ...
 
  • Orchesterleiter, Arrangeur des Orchester Kunterbunt, zuletzt 151 Aktive auf der Bühne
  • Schieper’s Krieper’s (Swing&Jazz-Quartett)
  • Musiker des Czurda Tanztheaters (Aufführunngen in Deutschland, Frankreich, Tschechien, Polen, Schweiz)
  • Trio Lunfardo (Tango Argentino)
  • Liliac (Südosteuropäische Folklore)
  • Siul Arun (Gitarrenduo mit Joan Croker)
  • Alberto Manjarres & Band (Latino Pop)


CD-Produktionen:

  • „Tanguera” mit Trio Lunfardo, 1996
  • El Desfile" mit Alberto Manjarres & Band, 2010
 
Persönliches
... von sich ausgehen ... auf sich zuwachsen ... das innere Gleichgewicht haben ... das wünsch’ ich mir und anderen.

Leitungsteam

Uschi Dittus
Saxofon, Klarinette, Xylofon


Ausbildung
1990-1996 Studium der Fächer Saxofon, Musikalische Früherziehung, Klavier und Chorleitung am Meistersinger-Konservatorium Nürnberg
1987 Stipendiatin des Bayerischen Rundfunks
Berufliche Entwicklung
seit 1983 Lehrkraft in den Fächern Musikalische Früherziehung, Blockflöte und Saxofon an der Kreismusikschule Neustadt/Aisch
1991–1995 Lehrkraft in den Fächern Musikalische Früherziehung, Klarinette und Saxofon an der Musikschule Südl. Landkreis Fürth
seit 1996 selbständige Musikpädagogin für die Fächer Saxofon, Klarinette, Blockflöte und Musikalische Früherziehung
1990–1992 Leiterin des Kirchen- und Kinderchores in der Kantorei Eibach; Aufbau der Konzertreihe „Johannes-Serenade”
1995–2001 Chorleiterin des „Gesangsverein Wintersdorf”
seit 1992 Leiterin des Kirchen- und Kinderchores Christuskirche in Fürth/Stadeln     
seit 1995 nebenamtliche Organistin Christuskirche in Fürth/Stadeln
seit März 2002 Leiterin der Damenkapelle
„Die schicken Swingschnitten"
1987–­1999 Mitglied des Saxofonquartettes „Echelle Varielle”
seit 1989 Mitglied des Vokalensembles „Die Meistersänger von Nürnberg”
seit 2000 Mitglied des Saxofon-12-tetts „Die Saxophonisten”
Musikschule Fürth
seit 2002 tätig als Lehrkraft für das Fach Saxofon
Persönliches
Ich mag alles was Spaß macht! – Und was macht Spaß??
... singen, spielen, lachen, unterrichten, lesen, reden, Ensembles leiten, nachdenken, Musik machen, Musik hören, gutes Essen ...
Daniela Holweg
Querflöte, Blockflöte, Traversflöte


Ausbildung
1993 - 2000 Studium am Meistersinger-Konservatorium Nürnberg / Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg in den Fächern Querflöte, Blockflöte und Traversflöte
1998 Diplomprüfung im Fach Querflöte
1999 Diplomprüfung im Fach Blockflöte
Berufliche Entwicklung
1999-2000 Tätig als Lehrerin im Fach Querflöte am musischen Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium in Bayreuth
seit 1999 Rege Konzerttätigkeit als Solistin mit verschiedenen Ensembles wie „Flötissimo” (Querflötenquartett), „Flute Band ’92” (großes Querflötenensemble), „Columna sonans” (Alte Musik gespielt auf historischen Block- und Querflöten), „il conCERTinO” Tübingen, „La Banda” Augsburg (Orchester für Alte Musik), „Fränkisches Kammerorchester” und „musica lipa” Leipzig, der „Salzburger Hofmusik” und „London Baroque”
1999 und 2000 Aktive Teilnahme mit dem Ensemble „Columna sonans” am Internationalen Blockflöten-Symposion in Stuttgart
2000 Gastlehrveranstaltung mit „Columna sonans” an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
seit 2000 Regelmäßige Duo-Projekte abseits der ausgetretenen Repertoire-Pfade mit Gaby Athmann (Klangmarathon in St. Lorenz/Nürnberg, Musik der Avantgarde, Alte Musik auf historischen Instrumenten).
2002 Uraufführung von Hans-Martin Lindes Blockflötenquartett „Reminiszensen” mit „Columna sonans” in Tübingen
seit 2004 Lehrauftrag der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg als Mentorin für Unterrichtspraktika
seit 2006 Mitglied des Barockensembles „Hyperion”
2009-2011 Instrumentallehrkraft für Querflöte am Heinrich-Schliemann-Gymnasium Fürth
seit 2014 Fachberaterin für Musik mit Menschen mit Behinderungen beim Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen
Preise/Auszeichnungen
2008 Kulturförderpreis der Stadt Fürth
Musikschule Fürth 
seit 1999 Lehrkraft für Blockflöte
seit 2000 Lehrkraft für Querflöte
seit 2004 Mitglied im Leitungs-Team „Stellvertreternetz”
CD-Produktionen

Vergessen und wiederentdeckt: Die Blockflöte
Alte und Neue Musik 1926-1943 auf Originalinstrumenten
Flauti a quattro
Bestell-Nummer: NB 2.002
www.notabene-edition.de

www.museum-markneukirchen.de

Flute Band ´92
Alumni-Ensemble der Hochschule für Musik Nürnberg
1992-2012

Engelesingen, Metropolmusik
Label 11, 2011
Bestell-Nummer: Edition Metropolmusik Nr. 4

"Du angenehme Nachtigall"
Vogelarien und Liebeslieder des Barock
Collegium Flauto e voce
Carus, 2011
Bestell-Nummer: Carus 83.344

Farinelli - The Composer
Jörg Waschinski (Sopran), Salzburger Hofmusik
NCA, 2009
Bestell-Nummer: NCA 60238

Konrad Lechner: "Traum und Tag". Musik für Blockflöte.
flautando records, 2009
Bestell-Nummer: flautando records 006

John Christopher Smith: "Paradise Lost"
Barockorchester La Banda und Mitglieder von London Baroque
Emma Kirkby, Tim Mead, Jan Kobow, Markus Simon
Leico, 2008
Bestell-Nummer: LEICO-8724

"Lieder, lustick zu syngen, zu fleiten und zu schwegelen"
Originalmusik für Block- und Traversflöten der Renaissance
Columna sonans, Susan Eitrich (Sopran), Harry Geraerts (Tenor)
Cornetto-Verlag, Stuttgart 2001
Bestell-Nummer: COR 10008

Roland Horsak
Trompete

Ausbildung

1995-2000 Studium am Meistersingerkonservatorium / Musikhochschule Nürnberg-Augsburg
Studiengang Diplommusiklehrer/Jazz mit Hauptfach Trompete
Abschluss: Juli 2000
Berufliche Entwicklung
seit 1997 Lehrbeauftragter für Trompete am Institut für Kirchenmusik der Uni Erlangen-Nürnberg
2000 Fortbildung im Bereich (frühinstrumentaler) Anfangsunterricht auf der Trompete
Musikschule Fürth
seit 1995 Leiter der Tune Up Big Band
seit 1996 Lehrer für Trompete      
Lehrer für Xylofon, Ensemble
Bands/Auftritte mit
mit Al Porcino Big Band, Silvan Koopmann Big Band, Rhythm & Blues Affair
Hot Cargo (Latin Jazz), Schweinsohr Selection (Soul), K.B.’s Jungle Band (Traditional Jazz), Hot House Hooters (New Orleans Jazz), Children’s Corner (Hardbop), Tequila (Rhythm & Blues), Skyline (Tanz- Showband), Overdrive (Rock)
CD-Produktionen
mit Hot Cargo, Rainer Tempel Big Band, Schweinsohr Selection, T’Bridge,
K.B.’s Jungle Band, Time Bandits Big Band, Waikiki Beach Bombers
Eigene Links

Schweinsohrselection
Hot House Hooters
Tequila

Wolfgang Kohlert
Klavier


Ausbildung
1983-1988 Studium am Meistersinger-Konservatorium Nürnberg in den Fächern Elementare Musikerziehung, Saxofon und Klavier
1988 Staatliche Musiklehrerprüfung
seit 1990

Fortbildungen: Jazzharmonik bei Chris Beier, Leitung von Jazzensembles bei Peter Herbolzheimer, Elementare Musikerziehung bei Karl-Heinz Zarius und Lisa Wagner, Gruppenunterricht in der Klavierpädagogik bei Inge Rosar

2005-2006 Cembalounterricht und Unterweisung in barocken Verzierungstechniken bei Egon Mihajlovic
seit 2007 Gitarrenunterricht bei Christian Kathrein und Marc Kassel
Musikschule Fürth 
seit 1990 in Fürth als Lehrkraft für Klavier, Elementare Früherziehung
Leiter der Schülerbands "Rockbeatz Project", „Los Salsalidos” und „Funk’n Stein”
Mitglied der Big-Band „Time Bandits” (CD 1998: „mira mira”) und der Salsa-Band „Mojito”
seit 1997 Mitgliedschaft im Leitungsteam "Stellvertreter-Netz"
2000-2006 Leitung des Projektorchesters der Musikschule Fürth
2000: Auszüge aus Carmina Burana (Carl Orff)
2002: Bühnenmusik Peer Gynt (Edvard Grieg)
2003/04: African Mood - eine Reise nach Jolanda (Christoph Müller)
2005/06: Songs from Liquid Days (Philip Glass)
2005-2006 Leitung von projektbezogenen Ensembles für Musikalische Hörspiele von Rudolf Herfurtner mit Aufnahmen beim BR:
2005: Tims wundersame Sternenreise
2006: Lucia und das Drachenband
Preise/Auszeichnungen
1996 mit Time Bandits: Sonderpreis des Fürther Theatervereins
1997 mit Time Bandits: Kulturförderpreis der Stadt Fürth
Diskographie
1998 Time Bandits Bigband: Mira Mira
2000 Time Bandits Bigband mit Geraldino: Gold! Beute für kleine Ohren
2003 Time Bandits Bigband mit Loes Snijders: Liebesleid - Chansons d'amours
2004 Projektorchester der Musikschule Fürth: African Mood -  Eine Reise nach Jolanda
2005 Projektorchester der Musikschule Fürth: Philip Glass - Songs from Liquid Days
Persönliches
Mein wichtigstes musikalisches Credo ist das der musikalischen Vielfalt. Diese mir eigene persönliche Einstellung spiegelt sich in den Bands und Ensembles wider, deren Mitglied ich war oder bin, sowie auch in meinem Unterricht, der sich auf kein Genre festlegen lässt. Nach einer über zwanzig Jahre andauernden Reise durch musikalische Betätigung in verschiedensten Musikgruppen und unterschiedlichsten Stilistiken wie Funk, barocker Musik, Jazz, Salsa, Bigband, Fusion usw. bin ich augenblicklich wieder bei der Musik meiner Jugend angelangt, die mir persönlich die größte musikalische Erfüllung bedeutet: die kunstfertige, progressive Rockmusik der 70er Jahre. Ausdruck findet dies mit eigenen Kompositionen in meiner jüngsten Band The U Principle.
Bands/Ensembles
1978-1982 State of Blue (Jazz Rock)
1983-1987 Electric Bebop Society (Experimenteller Jazz)
1988-1991 ...And the Works (Fusion)
1991-1992 Projoe (Pop)
1991-1996 On Cue Bigband (Bigband Jazz)
1992-1995 Werner Treibers Rhythm & Blues Affair (Rhythm'n'Blues)
1992-2005 Time Bandits Bigband (Latin Bigband Jazz)
1994-1997 Just For Funk (Funk)
2002-2004 Il Souno Seducente (Barockensemble)
seit 1994 All Blues (Jazz)
seit 1998 Mojito (Latin Jazz)
seit 2007 The U Principle (Progressive Rock)
Eigene Links: www.uprinciple.de
Daniel Schmidt
Klavier


 
Ausbildung
1991-2002 Klavierunterricht an der Musikschule Fürth u.a. bei Georg Ciolac, Budde Thiem, Michael Flügel
2003 Staatlich geprüfter Leiter in der Popluarmusik mit den Hauptfächern Klavier/Keyboard und Chorleitung
2006 Fachkraft für Veranstaltungstechnik
Berufliche Entwicklung
seit 1999 Leiter von Band-/Chorworkshops, Piano-/Keyboardkursen bei der Werkstatt Neues Geistliches Lied, Bamberg
1999-2012 Freiberuflicher Klavierlehrer
Pianist des Latin-Ensembles 4rhythm
Pianist und musikalischer Leiter des Feuersteinchores
Komponist und Arrangeur von Neuer Geistlicher Musik (Latin-Messe "Wege ins Leben", Mottolieder zum Weltjugendtag 2005, Jubiläum 1000 Jahre Bistum Bamberg, Sternsingeraussendung, Kirchentage, ...)
Herausgeber von CDs und Notenbüchern im eigenen Verlag
Musikschule Fürth
2006-2010 Lehrer der Musikschule Fürth für Gitarren-/Perkussion-Unterricht an allgemeinbildenden Schulen. (Kooperation von Musikschule und allgemeinbildender Schule)
seit 2007 Leiter der Schulband der Mittelschule Soldnerstraße (Kooperation von Musikschule und allgemeinbildender Schule)
2008-2010 Lehrer des Projektes "Singende Grundschulen in Fürth" an der Pestalozzischule (Kooperation von Musikschule und allgemeinbildender Schule)
seit 2010 Klavierlehrer an der Musikschule Fürth
Verantwortlich für den Bereich Ton- und Lichttechnik
Persönliches
Zwei der schönsten Gefühle:
- Menschen mit Musik glücklich zu machen
- Menschen zu helfen, mit ihrer eigenen Musik sich und andere glücklich zu machen.
Ellen Seifert
Verwaltung, Eltern-Kind-Kurse

Ausbildung:

1979-1983 Studium für Lehramt an Grundschulen mit Nebenfach Musik, abgeschlossen mit 1. Staatexamen
1984-1986 Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau
Berufliche Entwicklung:
1991-1993 Nach ein paar reinen Verwaltungsjahren wieder der Pädagogik erlegen. Berufsbegleitender Lehrgang für „Musikalische Grundausbildung an Musikschulen” über die Hochschule für Musik und darstellende Kunst Hamburg. Parallel dazu seit 1991 die ersten Stunden „Grabblmusik”. Seither bei zahlreichen Fortbildungen beständig auf der Suche nach neuen Ideen, den Reiz der Musik für Kinder erlebbar und für Eltern im Alltag nachvollziehbar zu machen.
Musikschule Fürth:
seit 1987

zuständig für kleine Leute (Grabblmusik) und krumme Zahlen ...
Mitglied im Leitungs-Team „Stellvertreternetz”

Preise/Auszeichnungen: Obschon öfter mein Tun ausgezeichnet gepreiset ... Wurd‘ ich doch nie mit nem Preis ausgezeichnet
Persönliches: Surf ich herum im Internet, ist das ne Zeitlang sicher ganz nett; doch mach ich zusammen mit andren Musik mir vielleicht sogar ne Erinnerung blieb.
Claudia Venus
Personal- und Schülerverwaltung
Ausbildung
1978–1981 Ausbildung zur Bürokauffrau
Abschluss: Bürokauffrau
1981–1986 Zweiter Bildungsweg: Mittlere Reife und Abitur
1987–1990 Studium der Philosophie,
Kommunikationswissenschaften, Islamwissenschaften an der Uni Erlangen/Nürnberg
Musikschule Fürth 
Mitglied im Leitungs-Team „Stellvertreter-Netz”
seit 1990 Tätig als Verwaltungskraft im Bereich Personalwesen und Schülerverwaltung in der Musikschule Fürth